Willkommen Besucher


Ich beschäftige mich im Wesentlichen mit der eigenständigen, höchst angepassten und anwendungsspezifischen Entwicklung von Daten verarbeitenden Systemen.

Dabei werden projektbezogen hochkomplexe Lösungen erstellt, neuesten Techniken wie z.B. im BigData-Bereich kommen dabei genauso zum Einsatz wie bekannte Methoden, z.B. php/HTML5 für die (falls benötigten) jeweiligen angepassten (Web-)Oberflächen.

Seit 2002 auf dem Markt, stetig gewachsen und erweitert, ist mein Online-System zur Verwaltung von Reparaturdienstleistungen eines der mächtigsten Lösungen seiner Art. Weit über 600 Shops deutschlandweit und mehr als 185000 abgewickelte Aufträge sprechen eine deutliche Sprache.
In diesem Zusammenhang kam es zur erfolgreichen Zusammenarbeit mit Telefonica/o2 Germany, als auch Samsung Deutschland sowie Nokia Europe, um systemseitig die Abrechnung der Reparaturfälle über extra geschaffene Schnittstellen zu erreichen.

Es bleibt für mich auch heute noch eine der spannendsten Aufgaben, verschiedene System miteinander zu verknüpfen, Schnittstellen zu schaffen, wo andere den Kopf in den Sand stecken.
Schon zu Studienzeiten an der TU-Berlin, Institut für Physik, begeisterte mich ebenso die Verbindung von hochtechnisierter Hardware mit automatischen Steuerungssystemen, sowie den Möglichkeiten, die gewonnenen Daten zentral online sofort auswerten zu können.
Techniken der Bildverarbeitung, welche auch bei JPEG2000 zum Einsatz kommen (Wavelets, Shearlets), wurden zu meiner Zeit an der mathematischen Fakultät entwickelt. Mich hat dabei immer die Steganographie besonders interessiert, also die Möglichkeit, verborgen weitere Daten in Bildmaterial zu speichern, und natürlich, sie wieder sichtbar zu machen.

Mit dem Aufkommen von Smartphones wurde die Entwicklung von WebSeiten und Apps (Programmen) für die Plattformen Android, iOS und WindowsPhone von Anfang an eines meiner Lieblings-Betätigungsfelder. Die Möglichkeiten der direkten Anbindung von Server-Systemen über verschlüsselte Kanäle an die Apps zur Überwachung oder Verwaltung sind vielfältig und lassen Platz für Innovationen.

In diesem Zusammenhang ist es für mich genauso spannend, Apps zur automatisierten Steuerung von allerhand Systemen zu entwickeln. Sehr erfolgreich gestaltet sich ein Projekt zur Arbeitszeiterfassung durch Einplatinencomputer und entsprechender Zusatzhardware, um die vorhandenen Alarmanlagen-Zugangstoken der Mitarbeiter gleichzeitig mit einem Online-Verwaltungsserver zu koppeln.
Es ist genau diese Art der Innovation, welche im praktische Gebrauch den grösstmöglichen Nutzen erzielt.

Eine weitere Entwicklung in letzter Zeit betrifft die neuen Möglichkeiten, welche durch Drohnen eröffnet werden. Mit meiner ersten Drohne, einer Parrot AR.Drone 2.0, wurde meine Neugier geweckt, auch hier automatische Steuerungssysteme zu erstellen und zu versuchen, diese durch Echtzeit-Bildverarbeitung zu beeinflussen.